Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

Unsere Presse

Bosauer Sportverein und ATSV Stockelsdorf überzeugten bei Bogen-Kreismeisterschaften

(WB) 30.12.2019

Beeindruckende 575 Ringe schoss Rasmus Hielscher in der Juniorenklasse

Foto von: Wilhelm Boller
Alle Medaillengewinner bei der Bogen-Kreismeisterschaft in Heiligenhafen
Foto von: Wilhelm Boller
Volle Konzentration bis zum Ampelsignal in der Turnhalle Heiligenhafen, schnell müssen die Pfeile dann von der Sehne
Foto von: Wilhelm Boller
Guter Jugendklassennachwuchs. V. l. Jarle Rekend, Meister Tjalf Schröder, Maurice Maximilian und Fallou Samba
Heiligenhafen Bei den Kreismeisterschaften der Bogenschützen für das Wettkampfjahr 2020 in der Turnhalle Heiligenhafen überzeugten vor allem die Vertreter des Bosauer SV und des ATSV Stockelsdorf mit den meisten Goldmedaillen. Persönlichen Rekord schoss als Junior dabei für die Bosauer Bogensparte Rasmus Hielscher mit 575 Ringen nach zwei gleichstarken Durchgängen. Der letztjährige Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften ist damit mit Blick für die schnell folgenden Landesmeisterschaften im Norddeutschen Schützenbund Anfang des Jahres wieder auf einem guten Weg. Erfreulich fand Mareike Johannson als Kreisbogenreferentin die Mithilfe des gastgebenden Vereins TSV Heiligenhafen und weiterer Bogensportler. „Es ist schön, dass so viele Nachwuchsschützen dabei waren und alle acht Vereine aus dem Kreisverband Ostholstein an der Medaillenvergabe beteiligt werden“, sagte sie bei der Siegerehrung.

Mit dem Recurve-Bogen setzte sich wie schon seit zwei Jahren bei den Männern Sebastian Strohof vom ATSV Stockelsdorf durch, mit 553 Ringen lag er sicher vor Christoph Reitz von der Ahrensböker Gill mit 524. Damengold ging an die Stockelsdorferin Ragna Mertes. In der Klasse Master weiblich (50 bis 65 Jahre) hatte Susanne Martensen von der Ahrensböker Gill mit 417:404 Ringen die Nase vor Tanja Friedrichs vom ESV Insel Fehmarn vorn. Bei den Männern der Masterklasse stellte nur Stockelsdorf ein Dreierteam. Wie schon seit zwei Jahren ging der Einzeltitel für gute 542 Ringe erneut an Volker Sieber vom Bosauer SV. Deutlich zurück Eckart Höft, Heiligenhafen, mit 489 und Gerd Schottki, Stockelsdorf, mit 483. Volker Sieber lenkte von sich ab und sagte: „Ich bin stolz auf meine Schützlinge, die bis auf die Zweitplatzierte Wiebke Schröder aus der Schülerklasse B, alle Gold gewonnen haben.“

Bei den Jüngsten (Schüler C) im Alter von sechs bis zehn Jahren gewann wie im Vorjahr des ESV Fehmarn-Team Luca Marc Dögow, Hendrik Niklas Kleingarn und Adrian Schröder vor der eigenen Zweiten und den Stockelsdorfern. Die Titel ging bei den Mädchen und Jungs an Sophia Marie Behnke von der Ahrensböker Gill mit 517 Ringen vor Dögow und Kleingarn (495/493). Schüler B-Sieger (11 und 12) wurde für 452 Zähler der Gillschütze David Romanko. Bei den Schülern im Alter von 13 und 14 Jahren gewannen die Stockelsdorfer mit Kreismeister Noah Albrecht (480), Bronzegewinner Niklas Stehr und Cedric Schümichen. Einzelsilber schnappte sich vom ESV Lion Wilken. Den Wettstreit der Schülerinnen entschied die Bosauerin Stella Muss mit 327:317 gegen Salma Oledzka vom ESV.

Foto von: Wilhelm Boller
Im Blickpunkt der Zuschauer: die kleinen Bogenschützen aus Ostholstein
Foto von: Wilhelm Boller
Der Bosauer SG mit einer Vizemeisterin und sieben Kreismeistern in verschiedenen Altersklassen
Foto von: Wilhelm Boller
Die größte Abordnung stellte der ESV Insel Fehmarn, er hatte es nicht weit bis nach Heiligenhafen

Die Jugendklassenmannschaft des SV Bosau (15 bis 17) mit den Einzelkreismeistern Tjalf Schröder (490) und Mariella Dietrich (453) sowie Maurice Maximilian gewann sicher vor dem ATSV Stockelsdorf. Vizemeister dieser Klasse wurden Jarle Rekend vom TSV Dörfergemeinschaft Holsteinische Schweiz (487) und die Stockelsdorferin Cara Treder (398).
Bei den Seniorinnen (über 66) freute sich Karin Schröder, SV Bosau, über Gold vor Wolf-Dieter Lück, Ahrensbök, bei 461:450.
In der zweiten Bogengattung Compound ging der Titel bei den Herren an Daniel Kleinfeld mit 563:552 vor Constantin Frahs, beide SV Griebel. Ein Abonnement hat Masterschütze Stefan Dost vom SV Göhl seit drei Jahren, mit 557:553 musste er sich aber gegen den Gillstarter Olaf Bitterer mächtig in die Sehne legen. Bronze ging an den Heiligenhafener Andre Kusche (542). Leider ohne Konkurrenten standen allein auf dem Treppchen Leon Kusche bei den Junioren und der Senior Bernd Eckert, beide Heiligenhafen, der Schüler Felix Jeck für Griebel und Ute Dost aus Göhl bei Master weiblich. Den Wettstreit in der Jugendklasse entschied Niklas Marquardt vom SV Griebel gegen Hakon Könker für die Ahrensböker Gill mit 541:534.
Mit dem schlichten Blankbogen trauten sich bei den Damen Eileen Bosset vom ATSV Stockelsdorf sowie der Kreismeister Bernd Vetter von der DG (407) sowie Thomas Jeck für Griebel (348). Immerhin fünf Schützen gab es bei den Herren, wobei nur Griebel eine Mannschaft stellte. Titelträger ist überlegen mit 390 Ringen Wiko Barty vom TSV, gefolgt von Mathis Runknagel vom ESV (325) und Philip Giersch vom veranstaltenden TSV (324).
Gespannt sind in den Tagen nach Weihnachten sicher beim Training weiter die Bogen in allen acht Vereinen, die besten Teilnehmer sind sicher gespannt auf die Qualifikationshöhen für die Landesmeisterschaften, die bereits am 18. und 19. Januar in Fockbek stattfinden. WB

Wilhelm Boller
Pressewart

29.03.2020 13:51

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2020 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2020.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2020 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt