Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

Unsere Presse

ESV Insel Fehmarn vor Bogensport des SV Bosau Tabellenerster in der Landesliga Nord

(WB) 08.12.2019

TSV DG Holsteinische Schweiz beim Saisonauftakt Sechster – ATSV Stockelsdorf bestimmt die Staffel Süd

Foto von: Wilhelm Boller
Der Bosauer SV mit Volker Sieber, Mariella Dietrich, Rasmus Hielscher und Tjalf Schröder (v. l.) rangiert auf Rang zwei in der Landesliga Nord. Foto: WBO
Foto von: Wilhelm Boller
Auf Platz sieben steht der TSV DG Holsteinische Schweiz mit den Schützen Nicole Bock, Torben Neumann, Jarle Rekend und Dennis Baldin (v. l.), nicht auf dem Foto ist Mareike Johannson. Foto: WBO
Foto von: Iden/hfr
Einen guten Start hatte der ATSV Stockelsdorf, in der Staffel Süd gelang Rang eins. (v. l.) Martin Schrader, Dieter Iden, Sebastian Strohof, Cara Treder, Gerd Schottki und Uwe Treder Foto: Iden/hfr
Bad Oldesloe   Nach Doppelwettkämpfen in der Bogen-Landesliga Nord in der Disziplin Recurve ging am ersten Saisontag der ESV Insel Fehmarn mit den Schützen Manuela Lesch, Christian Breuker und Frank Saupper nach nur einer Niederlage bei einem Unentschieden mit 25:3 Punkten in Führung. Anschluss hält als Neuling der Bosauer Sportverein, der viermal das Remis von 5:5 erreichte und mit 24:4 dran bleibt. Als dritter Verein aus Ostholstein rangiert der TSV Dörfergemeinschaft Holsteinische Schweiz mit 12:16 Zählern unter acht Mannschaften auf Rang sechs.

Den Bosauer SV konnte der ESV Insel Fehmarn nicht schlagen, nach dem 5:5 gab es mit 2:6 eine deutliche Niederlage. „Die meisten Partien haben wir mit 6:0 gewonnen, nun wollen wir auch Meister werden und möglichst in die Verbandsliga aufsteigen“, sagte der Inselschütze Christian Breuker.
Die Bogensport Bosau setzte neben Volker Sieber auf die Jugend. So mussten Mariella Dietrich, Rasmus Hielscher und Tjalf Schröder gute Nerven gegen wesentlich Ältere beweisen. „Ich bin stolz auf unseren Nachwuchs, wir haben keines der 14 Matches verloren, es gab nur vier Unentschieden“, sagte der erfahrene Volker Sieber. Er freue sich über das gute Abschneiden, zolle dem ESV Fehmarn Hochachtung, erklärte aber gleichzeitig den Wettstreit um die Tabellenspitze. „Nach diesem guten Start als Neulinge möchten auch wir gern eine Klasse höher.“

Rang drei der Tabelle hat der Hohner SV mit 19:9 Punkten inne, hinter dem 1. Kieler BC mit 16:12 folgen punktgleich mit 12:16 die Hubertusgilde Kücknitz und der TSV Dörfergemeinschaft Holsteinische Schweiz. „Wir haben zweimal 4:6 verloren, da spielte auch etwas Pech eine Rolle, wir können vielleicht noch Rang vier erreichen“, beschreibt Nicole Bock die weitere Zielrichtung für den Schlusstag am 23. Februar in Kiel. Sie schoss zusammen mit Mareike Johannson, Dennis Baldin, Torben Neumann und Jarle Rekend. An einen Abstieg denkt sie nicht, weil der SV Mönckeberg mit 4:24 und der 1. Kieler BC mit seiner zweiten Mannschaft bei 0:28 Punkten weit zurück liegen.

Einen grandiosen Auftritt hatte der ATSV Stockelsdorf in der Landesliga Süd. Mit 18:2 Punkten stehen Martin Schrader, Dieter Iden, Sebastian Strohof, Cara Treder, Gerd Schottki und Uwe Treder klar vor dem BSV Glückstadt mit 15:5 unter den allerdings nur sechs Mannschaften. Damit scheint der Weg in die Verbandsliga Schleswig-Holstein bestens vorbereitet.

Wilhelm Boller
Pressewart

27.01.2020 21:10

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2020 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2020.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2020 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt