Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Erstes Landesmeistergold für SSV Kassau-Nachwuchs

(WB) 07.06.2019

Hannah Ehlers glänzte mit 599 Ringen
Gold auch für Marco Schmidt, André Weede und Bastian Koch

Foto von: Wilhelm Boller
Zwei eindrucksvolle Leistungen brachten der Kassauerin Hannah Ehlers und dem Malenter Marco Schmidt Landesmeistergold im LG-Liegendschießen der Jugendklasse. Foto: WBO
Foto von: Wilhelm Boller
Mit Konzentration zu Silber der Juniorinnen: Celina Sophie Dahm vom SSV Kassau. Für einen Ring mehr gab es Gold. Foto: WBO
Kellinghusen   Im Landesleistungszentrum des Norddeutschen Schützenbundes starteten die Landesmeisterschaften mit großartigen Erfolgen der Ostholsteiner. Besonders eindrucksvoll präsentierte sich für den SSV Kassau in der Jugendklasse Hannah Ehlers, mit ihren 599 von 600 möglichen Ringen im Luftgewehr-Liegendschießen war sie nah an der Höchstmarke. Im zweiten der 60 Schüsse zeigte der Bildschirm eine 9,9 an, gewertet als volle Neun. „Schade. Das löste gleich meinen Ehrgeiz aus, die folgenden 58 Zehnen zeigten aber, dass mein Trainingseinsatz sich gelohnt hat“, sagte das 14-jährige Schießsporttalent, das 14 Zähler vor der Zweitbesten lag. Fast gleichstark gewann für den Schützenverein Malente Marco Schmidt mit 597 Ringen den Titel in der männlichen Jugend, 13 Ringe betrug dort der Abstand zum Silberrang.

  Kein Wunder also, dass in der Teamwertung der SSV Kassau mit Hannah Ehlers, Timo Kocian und Olli Eriksen mit 1751 Ringen Gold gewann. In der Schülerklasse der Jüngeren mussten sich die Kassauer David Eriksen, Hannes Dohm und Sohaib Zatema mit 843 Ringen durch die SSG BooKuRiTra aus dem Kreis Segeberg mit 874 geschlagen geben. Auf exakt 843 kam auch Team Kassau II in der Besetzung Soran Zatema, Cecilia Madlen Dahm und Tilmy Sadi Koc. In der Einzelwertung fiel für den SV Malente mit Silber durch Leonie Noelle Jürgensen bei 293 Ringen eine weitere Medaille ab.

  Im Luftgewehrwettbewerb stehend überzeugten die Juniorinnen des SSV Kassau mit 1147 Ringen gegen vier Dreierteams klar, den Grundstock dabei lieferte Celina Sophie Dahm als Vizemeisterin der Juniorinnen II mit eindrucksvollen 389 Ringen, knapp geschlagen von Sarah Hanke vom SV Rickert (390). Natalie Sevke steuerte als Vierte 384 bei, enttäuscht zeigte sich Johanna Wohnsdorf über ihre 374. Deutlich auch der Kassauer Teamerfolg der Junioren, Landesmeister André Weede mit 379 Ringen, Vizemeister Robin Jedtberg mit 378 und der Einzelvierte Paul Venohr mit 371 freuen sich nun bereits auf einen Start bei der DM in München. Der Titel der Juniorenaltersklasse II ging für starke 380 an Bastian Koch vom Schützenbund Glasau-Sarau.

Wilhelm Boller
Pressewart

26.06.2019 20:06

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2019 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2019.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2019 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt