Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

SSV Kassau mit Verbandsligasiegen gegen SSG BooKuRiTra und SchV Norderstedt

nb 18.12.2018

Luftgewehrteam SV Roland Bad Bramstedt will Titel verteidigen
Celina Dahm überzeugt mit 387 Ringen vor Lina Meier und Stephan Dohm mit je 386

Foto von: Wilhelm Boller
Der SSV Kassau mit Stephan Dohm, Natalie Sevke, Lina Meier, Celina Sophie Dahm und Tanja Zupke (v. l.) mit zwei Heimsiegen. Foto: WB
Foto von: Wilhelm Boller
Das spannende Match entschied der SSV Kassau gegen die SSG BooKuRiTra mit 3:2. Foto: WB
Foto von: Wilhelm Boller
Konzentrierte LG-Schützen: Stephan Dohm gegen Paul Adolph und Natalie Sevke gegen Andy Scheff. Foto: WB
Kassau/Börm   Am vorletzten Wettkampftag der Luftgewehr-Verbandsliga im Norddeutschen Schützenbund gab es unter den sechs etwa gleichstarken Fünfermannschaften spannende Partien. Auf die Verteidigung des Titels durch den Schützenverein Roland Bad Bramstedt läuft es nach dem 5:0 gegen den SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt II und dem 4:1 gegen Aufsteiger SchV Wilster hinaus. Für den SSV Kassau bleibt die Chance auf die Vizemeisterschaft und damit die Teilnahme an der Relegation zur zweiten Bundesliga gewahrt. In einer packenden Partie wurde die SSG BooKuRiTra aus dem Kreis Segeberg mit 3:2 entschieden. Glatter als erwartet ging es mit 4:1 über den SchV Norderstedt am Nachmittag zu.

In Kassau hatte es in der ersten Paarung Stephan Dohm beim 378:384 mit einem überzeugenden Paul Adolph von der SSG zu tun. Natalie Sevke durfte ihr neues Luftgewehr testen und strahlte über 382:379 Ringe gegen den erfahrenen Andy Scheff. Bereits nach 15 der 30 Minuten Wettkampfzeit war sie mit 40 Schüssen fertig und verfolgte mit Interessierten im Aufenthaltsraum auf Bildschirmen das weitere Geschehen. Scheff konzentrierte sich nach der Prognose auf Gleichstand immer wieder, begann eine Aufholjagd. Die letzte Serie von 90:95 aber war einfach zu schwach für einen Sieg. „Da spielten die Nerven einfach eine Rolle“, merkte Scheff an. Lina Meier mit 386:374 und Tanja Zupke mit 383:372 Ringen sicherten die drei Einzelerfolge zum 3:2, da spielte das 377:381 von Celina Sophie Dahm keine Rolle mehr.

Die Lübecker Sportschützen erkämpften anschließend gegen eine gleichstarke Mannschaft des SchV Norderbrarup ein 3:2. Nach der Pause standen die Lübecker gegen die SSG BooKuRiTra fast vor dem zweiten Tageserfolg. Paul Adolph musste nach 382-Gleichstandringen ins Stechen gegen die Lübeckerin Antonia Albrecht. Dem 10:10 der beiden folgte ein 10:9 im zweiten Durchgang durch Adolph. Das weitere Remis von 379 entschied die Lübeckerin Rebecca Schneider mit 9:8 gegen Veronique Wendling-Bublitz für das Team Lübeck. Am Ende mussten die Lübecker ein 2:3 hinnehmen. Gastgeber Kassau lief am Nachmittag beim 4:1 gegen den SchV Norderbrarup zu einer großen Form auf, die Gesamtringzahlen von 1909:1864 zeigen das bereits. Beeindruckende 387:375 Ringe schoss Celina Dahm gegen Dorit Klees, ebenso beherrschend Stephan Dohm beim 386:378 gegen Marina Knaack. Zufrieden auch die Kassauer Lina Meier und Tanja Zupke mit je 381 Ringen. Natalie Sevke unterlag allein mit 374:385 gegen Beke Jöns. „So einen guten Durchgang benötigen wir am 27. Januar zum Saisonschluss gegen den SV Olympia 72, denn liegt Tabellenplatz drei noch drin“, gibt Stephan Dohm das Ziel vor, die Relegationsrunde zur zweiten Bundesliga im Februar in Hannover zu erreichen.

Im Duell der Kellerkinder kam der TSV Flintbek mit 4:1 über den Schützenverein Wilster zu seinem ersten Sieg. Beide Neulinge in der höchsten Klasse in Schleswig-Holstein sollten aufgrund des Restspielplans wieder in die Landesliga zurück müssen.

Verfasser Unbekannt

23.07.2019 06:55

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2019 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2019.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2019 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt