Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

SSV Kassau in der Kreisliga der KK-Schützen allein unter sich

(WB) 10.05.2019

Paul Venohr und Tanja Zupke Tagessieger in Runde drei
Johanna Wohnsdorf bleibt bei den Frauen vorn

Foto von: Wilhelm Boller
Tanja Zupke vom SSV Kassau schoss mit 545 Ringen bei den Frauen das beste Resultat. Foto: WBO
Bad Malente   Die vier Mannschaften des SSV Kassau in der Keisliga Ostholstein im Kleinkaliber-Dreistellungskampf könnten eigentlich allein auf ihrem Schießstand die Wettkampfrunde beenden. Da die gemeldeten Schützen des SV Malente und des SV Großenbrode in Runde drei nicht mehr antraten, wird sich am Schlusstag der Serie allein zwischen den Kassauern Team- und Einzelwertung entscheiden. Der Auftritt im Schießstand der Eutiner Sportschützen am 26. Mai kurz vor den Landesmeisterschaften des Norddeutschen Schützenbundes ist sportlich aber durchaus wichtig für die fast nur jugendlichen Startern.
Die vierte Mannschaft mit Paul Venohr, André Weede und Rüdiger Witt (diesmal für Hannah Ehlers eingesetzt) hatte in Malente beim Tagessieg mit 1618 Ringen diesmal nur einen Zähler mehr auf dem Konto als Team I, die Dritte folgten mit 1600 vor der Zweiten mit 1597. Rüdiger Witt zu der „vereinsinternen Kreisliga“ in diesem Jahr: „Natürlich ist schade, dass andere Vereine keine Dreistellungsmannschaft mehr ins Rennen schicken. Wir nehmen die vier Wettkampftage aber wirklich ernst, wollen auf Landesebene wieder gut abschneiden.“ Die Ringzahlen von durchweg über 530 lassen das auch erwarten.
In der gesonderten Wertung der Frauen zeigte Tanja Zupke mit 545 Ringen die beste Saisonleistung, knapp dahinter Natalie Sevke mit 543 und Leonie Werner mit 541. An der Gesamtwertung änderte sich nichts mehr. Auf Gold ist Johanna Wohnsdorf mit derzeit 1615 Ringen programmiert, ihr folgt mit 1607 Kimberley Lau. Auf dem Bronzeplatz konzentriert sich mit 1591 Ringen jetzt Tanja Zupke.
In der männlichen Wertung läuft alles auf einen Sieg von Paul Venohr hinaus, der nach eindrucksvollen 548 Ringen bei jeweils zwanzig Schüssen im Liegen, Knien und Stehen die Führung auf 1620 ausgebaut hat. Ebenso klar steht André Weede nach 542 mit 1602 in der Liste als Zweiter. Rang drei des Tages schaffte mit 531 Robin Jedtberg, den Bronzeplatz behält aber Rüdiger Witt mit 1581 Zählern.

Wilhelm Boller
Pressewart

16.09.2019 23:12

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2019 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2019. TT
CMS-PHP-Programm ©JoS.2019 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt