Presse KSchV OH

Printer
Logo OH

 
Kreisschützenverband Ostholstein

Stefan Dost vom SV Göhl gewinnt Bogensport-Silber bei DM in Delmenhorst

(WB) 17.09.2019

Griebeler Daniel Kleinfeld mit erstem Auftritt zufrieden
Bronze für Rendsburger Kurschus

Foto von: Wilhelm Boller
Die Ostholsteiner Daniel Kleinfeld und Stefan Dost (2. und 3. von links) starteten bei den Deutschen Meisterschaften der 3D-Bogensportler in Delmenhorst. In ihren Klassen waren auch die NDSB-Vertreter Thorsten Knoch (Brunswik), Andreas Franzen (Holm), Andreas Noga (Wahlstedt) und Francois Vosloo (Stapelfeld) dabei. Foto: WBO
Foto von: Wilhelm Boller
Silber für Stefan Dost (links) vom SV Göhl bei der Bogensport-DM 3D. Eindrucksvoll gewann Bernd Deters, Bronze ging an Peter Bolder. WBO
Delmenhorst   Der 55 Jahre alte Oldenburger Stefan Dost gewann für den SV Göhl im Bogensportwettbewerb 3D unter 27 Startern der „Master“ die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften in Delmenhorst. Mit Platz 30 musste mit dem Compoundbogen in der Schützenklasse der 33-jährige Daniel Kleinfeld vom SV Griebel zufrieden sein. Bei seinem ersten Auftritt in dieser Disziplin, dem Schießen auf Tierattrappen mit der recht schwierigen Einschätzung der Entfernungen zum Ziel, schoss er unter 42 Männern mit 447 Ringen persönlichen Rekord, 16 mehr als bei den Landesmeisterschaften.

Überlegen gewann bei den Männern Sascha Pflug vom SV Querum aus Niedersachsen Gold mit 492 Ringen, aus Schleswig-Holstein machte als Siebter Andreas Noga von der Wahlstedter SG mit 472 noch eine gute Figur. Daniel Kleinfeld war zufrieden: „Ich bin in diesem Jahr überhaupt erst zu dieser Wettkampfart gekommen und hatte die Qualifikation als Vierter der Landesmeisterschaften noch überraschend geschafft.“

Stefan Dost beherrscht seit Jahren den Compoundbogen in den Wettbewerben auf Scheibe im Freien und in der Halle, in der Disziplin Feldbogen und nun auch 3D im Gelände. Mit seinen 55 Jahren gehört er der Altersklasse Master (50 bis 65) an. „Über die Silbermedaille habe ich mich riesig gefreut. Meine erreichten 478 Zähler liegen deutlich über mein Landesmeisterschaftsresultat von 450, als ich Vizemeister hinter Asmus Franzen werden konnte“, sagte er strahlend. Franzen erreichte mit 453 Ringen Platz acht. Mit großem Abstand gewann bei 489 Ringen Bernd Deters vom SuS Schwichtler aus dem Landesverband Nordwest den Meistertitel, Bronze ging für 471 an den Rheinländer Peter Bolder.

Die Silbermedaille von Dost gewinnt für die Bogensportler des Kreisschützenverbandes Ostholstein und die des Norddeutschen Schützenbundes deshalb an Stellenwert, weil sie neben einer Bronzenen von Marcus-Michael Kurschus vom PC Rendsburg im Wettbewerb „Instinktivbogen“ der Herren einziges Edelmetall blieb. Einen guten fünften Rang von 15 schaffte mit dem Langbogen Thorsten Labod vom 1. Kellinghusener Bogenclub.

Wilhelm Boller
Pressewart

18.10.2019 13:41

CMS-PHP-Programm von ©JoS.2019 | 1. Veröffentlichung der Home des Kreisschützenverbandes Ostholstein: 01.03.1998 | Webmaster und Kreissportleiter Joachim Schütt, Markt 6a, 23758 Oldenburg-Wagrien-Holstein-Deutschland-Europa. Diese Inhalte der Seiten einschl. der Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Das Verwenden auf eigenen Web-Seiten oder in anderen Medien verletzt das Urheberrecht und wird bei Entdecken durch den Kreisschützenverband Ostholstein (KSchV-OH) abgemahnt. ©kschv-oh.de 2010-2019.
CMS-PHP-Programm ©JoS.2019 | http://www.kschv-oh.de/ | Kreissportleiter Joachim Schütt